Wir beginnen unser Leitbild mit einem afrikanischen Text aus "Pflege und Begleitung des älter werdenden Menschen"
aus dem Recom-Verlag:

Lobpreis eines alten Menschen

Selig, die Verständnis zeigen für meinen stolpernden Fuß
und meine erlahmende Hand.

Selig, die begreifen, dass mein Ohr sich anstrengen muss,
um alles aufzunehmen,
was man mit mir spricht.

Selig, die zu wissen scheinen, dass meine Augen trübe
und meine Gedanken träge
geworden sind.

Selig, die mit freundlichem Lächeln verweilen, um ein wenig mit mir zu plaudern.

Selig, die niemals sagen: "Diese Geschichte haben Sie mir heute schon zweimal erzählt."

Selig, die es verstehen, Erinnerungen an frühere Zeiten
in mir wachzurufen.

Selig, die mich erfahren lassen, dass ich geliebt, geachtet
und nicht allein gelassen bin.

Selig, die in ihrer Güte die Tage erleichtern die mir noch bleiben,
auf dem Weg in die ewige Heimat.

Diese Worte erfassen das, was wir jungen und alten
pflegebedürftigen Menschen, demenziell veränderten und
behinderten Menschen entgegen bringen möchten.

Unser Ziel ist, dem hilfsbedürftigen Menschen in seiner
Ganzheit, mit seinen Fähigkeiten (Ressourcen) und Defiziten,
in seinem sozialen und kulturellen Umfeld wertzuschätzen.



Impressum Datenschutz Sitemap